DigipakCD
The Lone Furrow

Artikelnummer: TRI_699_CD

EAN: 4260063946998

Erscheinungsdatum: 28.08.2020

Nach dem bahnbrechenden Erfolg des 2019er Albums „Le Ceneri Di Heliodoro“, melden sich ROME mit einem wahrhaft fulminanten Longplayer zurück! „The Lone Furrow“ ist die logische Konsequenz aus 15 Jahren Bandgeschichte: eine brillante und präzise Demontage der modernen Welt, zeitgemäß und ebenso zeitlos in seiner Kritik der Raffgier der Menschheit.

Mit Texten von beträchtlichem literarischen Anspruch, welche geschickt die Balance zwischen Poem und Protestsong wahren - und mit einer großen Liebe für das Unzeitgemäße und Ungleichzeitige, das sich nicht in die Prozesse der großen Modernisierung einpassen will - eröffnet uns der Luxemburger Jerome Reuter, der kreative Kopf hinter ROME, eine ganz eigene Welt.

Kategorie: ROME


15,99 €

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand

lieferbar

Lieferzeit: 49 - 50 Werktage

Verfügbar ab: 28.08.2020 (Vorbestellung möglich)
Stk


Reuter, ein poète maudit neuester Stunde, dem das Herz mehr als ein Muskel ist und der sich jenseits der Heucheleien des Establishments bewegt, scheint mit tausend Fäden an vergangene Jahrhunderte gespannt zu sein und visiert doch das Zeitlose an. „The Lone Furrow“ ist eine beeindruckende  Sammlung kompositorischer Perlen, die von der nachdenklichen, aber nie larmoyanten Deklamation Reuters leben; Kompositionen die den klassischen Hit-Gestus verweigern, wie sich auch Reuter selbst der Vereinnahmung verweigert.

Durch geballte, von literarischen und philosophischen Querverweisen strotzende Songwriterkunst, hat sich Reuter mit ROME einen Platz unter den wichtigsten Songwritern der letzten Jahre erkämpft. Als spöttischer Atheist und Gottsucher zugleich lässt er uns teilhaben an seinen erzählerischen Exkursionen, in denen sich die Lebensparadoxien tummeln und zwischen welchen sich ein Spannungsfeld von zunehmend magischem Sog eröffnet. Bei aller Naturmystik bleibt die Aufklärung stets eines der heraldischen Zeichen dieses Reiches in dem Spruch und Widerspruch nicht zu trennen sind, mit dem lichtgeborenen Wort als Anker im Mittelpunkt.

Als Außenseiter schlechthin, gehört Reuter zu den Anarchen mit dem Willen und den Fähigkeiten zur großen Form und er liefert mit „The Lone Furrow“ einen weiteren, wichtigen Bau- und Meilenstein innerhalb des historisch-kulturellen Diskurses der derzeit in Teilen des europäischen Musikuntergrunds stattfindet. So ist „The Lone Furrow“ ist eine multilinguale Darbietung des europäischen Geistes, gespickt mit Diskursfragmenten kultureller Größen der europäischen Tradition, von Hesse zu Nietzsche, von Tacitus zu Orwell, von Ovid zur Edda, von Baudelaire zu Yeats. ROME bildet eine Gesprächsinsel in der Flut des Geredes, die sich durch die Gleichzeitigkeit von Lebendem und Totgeglaubtem auszeichnet.

Das Eröffnungsstück „Tyriat Sig Tyrias“ beschwört in kryptischen Reimen längst vergessen geglaubte Kräfte, gefolgt vom instant classic Hit “Ächtung, Baby!” (erste Single-Auskopplung und sarkastische Anspielung auf U2s 1991‘er Album) auf welchem Jerome von Alan Averill, Kopf der irischen Metal Kultband PRIMORDIAL unterstützt wird. In der Tat bietet „The Lone Furrow“ zahlreiche, teils grandiose Gastauftritte aus der Metal-Szene, in welcher sich der unmöglich einzuordnende Reuter ebenfalls eine treue Hörerschaft erarbeitet hat. Als Stargast überrascht Überflieger Adam Nergal Darski der polnischen Black-Metal-Superhelden BEHEMOTH mit einer erfrischenden wie ungewöhnlichen Gesangseinlage auf „The Angry Cup“ und ergänzt seine Performance durch eine durchs Mark gehende Beschwörung in seiner polnischen Muttersprache. Ebenso in ihrer Muttersprache besticht die Französin Laure Le Prunenec von der genre-übergreifenden Extrem-Metal-Band IGORRR mit phänomenalen Backing-Chören auf „Palmyra“.

Ferner geben sich Joseph D. Rowland der US-Doom Band PALLBEARER sowie der Österreicher J.J. von HARAKIRI FOR THE SKY die Ehre, Teil dieses vielschichtigen, internationalen Machwerks zu sein. Beweis genug, dass ROME der Menschen und Kulturen verbindenden, lichtbringenden und tröstenden Rolle der Kunst huldigen.

ROME is the light!

  1. Masters Of The Earth (ft. Aki Cederberg)
  2. Tyriat Sig Tyrias
  3. Ächtung, Baby! (ft. Alan Averill of PRIMORDIAL)
  4. Making Enemies In The New Age (ft. Joseph D. Rowland of PALLBEARER)
  5. The Angry Cup (ft. Adam Nergal Darski of BEHEMOTH/ME AND THAT MAN)
  6. The Twain
  7. Kali Yuga Über Alles
  8. The Weight Of Light
  9. The Lay Of Iria (ft. J. J. of HARAKIRI FOR THE SKY)
  10. On Albion's Plain
  11. Palmyra (ft. Laure Le Prunenec of IGORRR/RÏCÏNN)
  12. Obsidian
  13. A Peak Of One's Own

Band: ROME
Label: Trisol
Produkttyp: CD
Datenträger Anzahl : 1
Besonderheit: Digipak

Durchschnittliche Artikelbewertung

Gib die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfe den Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melde Dich an, um einen Tag hinzuzufügen.